MDT Glastaster II für KNX Bus

Wie gefühlt gerade die meisten, verwende auch ich für die großen Räume die MDT Glastaster II (Affiliate Link), da diese aus meiner Sicht ein paar Vorteile mit sich bringen.

Neben dem, dass die Glastaster vernünftig aussehen und ein anständiges Display haben, kann man auch noch eine ganze Menge Funktionen auf dem Taster Konfigurieren.

So habe ich z.B. einen Raum mit 3 Rolladen und zwei Lichtquellen. Will ich die alle einzeln Schalten brauche ich schon 5 Funktionen (und natürlich will ich die nicht nur einzeln Schalten sondern auch in gewissen Gruppen). Je nachdem wie man den Glastaster konfiguriert sind bis zu 12 Funktionen möglich. Das sollte für die meisten ausreichen.

Zusätzlich bringt der Glastaster noch einen integrierten Temperatursensor mit. Das ist für mein Setup mit der Heizungssteuerung sehr praktisch, weil ich so in den Räumen wo ein Glastaster eingesetzt wird auch gleich einen Temperatursensor habe.

Neben den Funktionen kann man auf dem Display auch noch alle möglichen Zusatzinformationen anzeigen lassen. Zum Beispiel die vom Taster gemessene Temperatur, Uhrzeit*, Luftfeuchtigkeit* und vieles mehr. (* = nur wenn diese Informationen im KNX Setup vorliegen).

Mein persönliches Highlight ist, dass man das Display des Tasters von weiß auf schwarz umstellen kann. So ist zum Beispiel bei uns in den Schlafräumen das Display nachts schwarz und im Raum ist es damit deutlich dunkler.

Ich kann die Glastaster gerade für wichtige Räume bzw. Räume wo man sich viel aufhält empfehlen, da diese einen Gewissen Komfort mit sich bringen und dazu auch noch ein schönes Design haben. Für zweitrangige Räume kann ich aber auch empfehlen sich mal die ein oder andere alternative anzuschauen, da MDT Glastaster einen gewissen Preis haben.

3 Replies to “MDT Glastaster II für KNX Bus”

  1. Hallo,
    welche Funktionen hast Du in den Standard Räumen wie umgesetzt?
    Immer unten die Jalousie?
    Immer oben die Temperatur?
    Klar kommt es auf den Raum an und wie viel Jalousien/Rollläden der Raum hat, Präsenzmelder etc.
    Mich würde es aber Interessieren ob du einen „Standard“ für dich definiert hast.

    Danke & Gruß
    Simon

    1. Hallo Simon,

      Ja ich habe einen kleinen Standard für mich gefunden.

      Die ersten zwei Taster oben auf der ersten Seite sind unbelegt. Diese werden bei mir eh durch eine Statusanzeige überdeckt.
      Statusanzeige ist in dem Fall immer die Temperatur und die Uhrzeit im Wechsel.
      In der Mitte (Taste 3/4) habe ich Licht. Entweder links an rechts aus (bei einer Lampe) oder wenn zwei Lampen vorhanden dann auf jeder Seite eine Lampe steuerbar.
      In der untersten Reihe (Taste 5/6) sind immer die Jalousien für den kompletten Raum mit komplett hoch, komplett runter und Stop Funktion.

      Auf der zweiten Seite kommen dann Raumspezifische Themen, wie einzelne Jalousine steuern, spezielle Lichter o.Ä.

      Dazu kommt noch die Patsch funktion die bei mir Standardmässig das Licht anmacht, um es den Kindern so einfach wie möglich zu machen.

      Warum Fragst du genau? Überlegst du dir auch die Taster zu holen? Oder brauchtest du einfach ein paar Ideen =)

      Gruß
      Christian

  2. Hallo Christian,
    vielen Dank für deine Antwort.

    Die Glastaster liegen bei mir schon auf dem Schreibtisch und sind eigentlich für jeden Raum (außer Abstellraum etc.) vorgesehen,
    Aktuell arbeite ich mich noch in die ETS und die KNX Thematik ein und möchte natürlich irgendwie einen roten Faden und ein wiederkehrendes Bedienkonzept bei der Bedienung der GT erreichen.

    Die Patschfunktion habe ich ebenso eingeplant und an meinem Teststand bereits schon umgesetzt. 🙂

    Gruß
    Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.