Siemens 8GR7 mit Hager universal Zählerfeld (2022) aufrüsten

Neue Elektroinstallation in einem alten Haus kann sehr schnell kompliziert und aufwändig werden. So auch bei einem Freund von mir. Zählerschrank war bereits vorhanden (und eingemauert) aber das Zählerfeld sollte erneuert werden.

Natürlich ist es da nicht mehr ganz einfach an ein original Zählerfeld ranzukommen (und vielleicht will man auch lieber etwas moderneres haben =).

Er hat mir ein paar Zeilen zu seiner Erfahrung niedergeschrieben und ich habe daraus für euch mal einen kleinen Artikel zusammengebaut.

Hier auch schon mal den Hinweis: Es ist ein Schaltschrank, es geht also um Strom. Bitte nicht selber am Schaltschrank rumbasteln sondern das immer durch eine ausgebildete Fachkraft machen lassen.

In seiner vorhandenen Elektroinstallation findet man ein Siemens 8GR7 Schrank. In diesem Schrank ist noch Platz für ein 140cm Feld frei, welches nun eingebaut werden soll.

Zu einem späteren Zeitpunkt sollen dort diverse Smart Home Bausteine, Raspberry Pi + ioBroker und bestimmt noch einiges mehr verbaut werden.

Nun das Problem. Der Schrank ist so alt, dass es keinerlei Ersatz- oder Zusatzteile mehr zu erwerben gibt. Zum Glück gibt es ja Normen für die Feldgrößen (DIN, ISO), aber so richtig gepasst hat es wohl nicht.

Für den 8GR7 konnte er zum Glück noch gebraucht ein paar Montageschienen in der Bucht ergattern. Diese ließen sich auf die korrekten 1.40m leicht Verlängern, indem die Schienen geteilt und mit einer C-förmigen Metallschiene auf Länge gebracht wurden.
Damit sind die Montageschienen an den Aufhängepunkten Original und es musste nicht alles auf den Millimeter ausgemessen werden.

Siemens Schiene mit 3D gedrucktem Adapter - oben

Die Siemensschiene wird unten nur eingesteckt und oben verschraubt ( Blechschraube, Linsenkopf 6,3 x 15 haben hier gepasst, kann natürlich sein, das es auch andere gibt).
Die nachgekauften Schienen haben an anderen Stellen Bohrlöcher als die bereits vorhandene, es kann also sein, das es auch hierbei unterschiedliche (eventuell durch die Höhe) Varianten gibt. In die C-Schiene hat er entsprechend Löcher gebohrt (3,5mm), ein M4 Gewinde eingeschnitten und mit M4x10 Metallschrauben dann die Siemensschiene verlängert. Da der Platz vorhanden war, wurden zwei Querschienen auf dem Siemens Unterbau gelassen um Sie beim Einbau zu versteifen.

Da der 8GR7 von Siemens deutlich tiefer ist als die heutigen Hage Modelle musste ein Adapter designt werden, um das ganze Feld etwas nach vorne zu bringen. Der Adapter sollte gleich so sein, dass er auf die Siemensschiene geschraubt wird, aber das neue Feld einfach per Hager Klicksystem befestigt werden kann.

Sowas findet man natürlich nicht überall. Aus diesem Grund er kurzerhand mal selber einen Adapter entworfen. Dieser Adapter wurden dann einfach mit dem 3D Drucker gedruckt.

Die SDL Datei hat er mir bereitgestellt, damit ihr diese hier direkt herunterladen könnt. (Downloadlink)

Die Adapter sind in Spiegel symmetrischen Paaren aufgebaut, von denen man entsprechend zwei Paare für die komplette Montage benötigt. Als Druckeinstellung wurde 20% in-Fill und einer Außenwandstärke von 1 mm verwendet.

Der Adapter wurde wieder mit M4x20 Linsenkopf Metallschrauben festgeschraubt ( In die vorhandenen Löcher in der Siemensschiene wurde dazu ein M4 Gewinde geschnitten)

Fertig sieht das ganze dann so aus:

Siemens Schaltrank mit eingebauten Hager Feld

Den Anschluß des gesamten Feldes an die Stromversorgung wird vom Elektriker durchgeführt. (Am Besten solltet ihr das Feld auch vom Elektriker einbauen lassen).

Die Adapter sind ein Privatprojekt und in keinster Weise VDE, Norm oder sonstig geprüft. Es ist ein Kunststoffteil, was passend geformt wurde.

Nachdruck ist selbstverständlich auf eigene Verantwortung und wie immer gilt, arbeiten mit/am Strom nur durch den Elektriker durchführen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.