#3 – Smarthome im Eigenheim – Der Elektriker

Wenn man renoviert oder saniert, benötigen die meisten von uns die Unterstützung eines Elektrikers. Da man für ein Smarthome in den meisten Fällen auch etwas an der Verkabelung im Haus machen muss, kommt man an einem Elektriker nicht vorbei. Aus diesem Grund möchte ich hier drei Arten von Elektrikern vorstellen, auf die man meiner Meinung nach in einer solchen Situation treffen kann.

Bei der Einteilung handelt es sich lediglich um meine persönliche Meinung und Erfahrung und die Bezeichnungen sind von mir frei gewählt =)

Der Standard Elektriker

Beim Standard Elektriker handelt es sich um den Elektriker der Stromleitungen zieht, Schaltschränke baut, Gebäudeanschlüsse und Zähleranlagen installieren kann. Meistens können diese Elektriker auch noch etwas speziellere Themen wie zb. das installieren von Photovoltaikanlagen, Sat-Anlagen, Netzwerke und Ladestationen für E-Autos.

Erfahrung mit Smarthome System hat diese Art von Elektrikern nicht (Außer vielleicht mal einen Rolladenmotor installiert). Wenn ihr auf diese Art von Elektriker mit dem Thema Smarthome zugeht, wird er euch sagen das er sich damit gar nicht auskennt und euch nur eine Standard Stromverkabelung machen kann.

Der neugierige Elektriker

Diese Art von Elektriker hat meistens schon mal was vom Thema Smarthome gehört und sich damit auch schon etwas beschäftigt. Meistens hat er schon eine ungefähre Vorstellung was ein Smarthome ist und traut sich schon das ein oder andere Thema zu, kann aber die Thematik nicht komplett abdecken.

Ein Beispiel dafür ist, dass diese Art von Elektriker kein Problem damit hat auch Bus Kabel zu verlegen und einen entsprechenden Aktor / Baustein im Schaltrank anzuschließen. Er kennt sich aber nicht unbedingt damit aus, was ein guter und was ein schlechter Aktor ist.

Meistens können diese Art von Elektrikern die Infrastruktur für ein Smarthome realisieren, wenn man ihm sagen kann was man wo braucht. Programmieren einer Smarthome Lösung von der Softareseite her (z.B. ETS bei KNX oder die Loxon Oberfläche, FHEM, ioBroker, u.v.m.) kann diese Elektriker meistens nicht.

Der All-in-One Elektriker

Diese Art von Elektriker ist die beste Variante, wenn ihr euch so gar nicht tiefer mit dem Thema Smarthome beschäftigen wollt. Diese Elektriker kann die Standardverkabelung realisier und hat zusätzlich das Wissen die zusätzlichen Komponenten für ein Smarthome zu planen, einzubauen und auch zu programmieren.

Hier ist es nur nötig mit dem Elektriker die gewünschte Technologie und den Funktionsumfang des Smarthomes zu klären. Als Ergebnis bekommt man dann ein Smarthome was ohne eigenes zutun funktioniert.

Der Smarthome Planer

Der Smarthome Planer ist kein Elektriker. Ich möchte trotzdem gerne ein paar Zeilen dazu schreiben. Meistens sind das Personen die entweder in sehr großen Firmen der Gebäudeautomatisierung arbeiten oder Einzelpersonen die diese Tätigkeit als Selbständiger oder im Nebengewerbe ausüben.

Wie man aus dem Namen bereits ableiten kann, darf der Planer meistens keine Tätigkeiten am Schaltschrank durchführen. Dafür ist eine gewissen Qualifikation erforderlich, die man als Elektriker beispielsweise in der Ausbildung erlang, aber auch durch Zusatzqualifikation über die IHK oder ein Studium erlangt kann.

Der Planer kennt sich dafür meist sehr gut im Smarthome Bereich aus. Er weiß was möglich ist und welche Technologien man dafür benötigt. Programmieren und konfigurieren eines Smarthomes kann der Smarthome Planer für gewöhnlich auch.

Fazit

Was für eine Art an Elektriker man für sein eigenes Projekt braucht ist stark davon abhängig was man selber Leisten kann und auch selber Leisten will.

Einen All-in-One Elektriker ist meiner Erfahrung nach meistens sehr schwer zu finden. Aus diesem Grund denke ich ist die Kombination aus dem Smarthome Planer und dem neugierigen Elektriker eine gute Kombination. Wenn man es sich selbst zutraut kann man hier die Rolle des Planers auch selber einnehmen, wobei man dann schon wissen sollte wie die Technologien funktionieren und auch ein paar bekannte haben sollte mit denen man sich dazu austauschen kann.

Wenn ihr schon ein Eigenheim habt, wie ist eure Erfahrung mit den Elektrikern? Habe ich vielleicht noch eine wichtige Art vergessen? Ich freue mich über ein Kommentar mit euren Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.