#4 – Smarthome im Eigenheim – Das Raumbuch

Um die Elektronik für ein Renovierungs- oder Sanierungsprojekt besser planen zu können, macht es Sinn ein sogenanntes Raumbuch zu erstellen. In diesem Raumbuch plant man Geräte, Steckdose, Lichter, Boxen und vieles mehr um nicht am Ende zu wenig Anschlussmöglichkeiten im Raum zu haben.

Das Raumbuch kann man dann auch direkt mit dem Elektriker besprechen. Diese kann einem dann sagen wie man das am Besten aufteilt und falls man selber Kabel ziehen kann man so auch direkt Kabelwege und Querschnitte besprechen.

Ein Raumbuch ist im wesentlichen eine Tabelle. Ich habe das bei mir so angelegt, dass die Spalten die verschiedenen Technologien wieder Spiegel und die Zeilen die die Einzelnen Räume sind. man kann das ganze natürlich auch umdrehen.

Hier mal ein kleiner Auszug aus meinem Raumbuch:

Raumbuch - Beispieltabelle

Ich habe auf der rechten Seite noch deutlich mehr Spalten. Aber das was ihr auf dem Bild sehen könnt, kann man eigentlich für jede Hausplanung verwenden unabhängig davon ob man ein Smarthome oder ein normales Haus baut.

Neben diesen Kategorie habe ich ganz grob noch die folgenden Themen in meinem Raumbuch:

  • Beleuchtung (normal, LED, gedimmt)
  • Sat Dosen
  • Sonos Boxen (Brauchen entweder PoE oder Steckdose + Netzwerk)
  • Rolladen
  • Präsenzmelder
  • KNX Taster
  • Diverse Sensoren und Aktoren

Es macht durchaus Sinn in das Raumbuch auch zukünftige Geräte und Sensoren zu planen. Wenn man zum Beispiel sein Smarthome nach und nach erweitern will, macht es in meinem Fall zum Beispiel Sinn zusätzliche KNX Kabel für Präsenzmelder oder Sensoren zu planen ( Oder die Kabelwege so lagen, dass man das bestehende Kabel aufspalten kann).

Bei mir hat es sich hier angeboten in jeden Rolladenkasten ein zusätzliches KNX Kabel zu ziehen. Der Rolladenmotor braucht keines in meinem Fall. Aber in alten Rolladenkästen ist ausreichend Platz um später mal noch Sensorik nachzurüsten.

Soviel erstmal zum Raumbuch. Habt ihr Fragen oder nützliche Tipps? Dann hinterlasst mir doch ein kurzes Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.