FHEM – HomeMatic EQ3 einbinden

Ein paar Homematic Geräte habe ich hier schon vorgestellt. Nun möchte ich mal darauf eingehen, wie man diese Geräte ein FHEM einbindet.

Ich behandle hier aber nur die Anbindung von EQ3 Geräten, da ich zur Zeit keine homematic IP Geräte zur Verfügung habe.

Um EQ3 Geräte wie zum Beispiel ein Funk-Wandthermostat oder ein Funk-Heizkörperthermostat einbinden zu können, muss man eine Verbindung zwischen diesen Geräten und dem lokalen Netzwerk herstellen.

Dafür benötigt man in diesem Fall ein HomeMatic EQ3 LAN Gateway. Ich habe da eine etwas ältere Version von, aber mit der neuen sollte es ganz genau so funktionieren.

HomeMatic EQ3 Gateway IP Adresse

Nachdem das Gateway aufgebaut und angeschlossen ist, kann man in seinem Router die IP Adresse rausfinden. Bei mir in der FritzBox findet man diese Information unter Heimnetzwerk -> Netzwerk.

Diese IP Adresse brauchen wir für die Konfiguration von FHEM.

Gateway in FHEM einbinden

Um das Gateway nun in FHEM zu hinterlegen, verbindet man sich mit einem Terminal über ssh zur FHEM Instanz. Wenn die Installation von FHEM wie hier auf dem Blog beschrieben durchgeführt wurde, findet man unter /opt/fhem die Datei fhem.cfg.

Diese Datei muss nun mit einem Editor geöffnet werden. An das Ende der Datei fügt man nun die folgenden Zeilen ein.


define HMLAN1 HMLAN 192.168.10.56:1000
attr HMLAN1 hmId 222222

Die 6-stellige ID ist dabei frei wählbar. Nachdem die Datei angepasst und gespeichert wurde, muss man FHEM neustarten. Anschließend kann man das Gateway im Frontend sehen.

Im nächsten Artikel schauen wir uns dann an, wie man die HomeMatic Geräte über das Gateway in FHEM einbindet.

One Reply to “FHEM – HomeMatic EQ3 einbinden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.